Weihnachtsfeier 6. Dezember 2016

 

 

Zur diesjährigen Weihnachtsfeier in 

Ladiges Gasthof begrüßte die 1. Vorsitzende Heidi Kieselbach

50 LandFrauen.

Nach dem Grußwort gab es ein leckeres Entenbrust - Essen.

 

 

Für Unterhaltung sorgte ein Bauchredner,

der sich mit   seiner

Handpuppe ein feuriges Wortgefecht lieferte,das nicht bei allen gut ankam.

 

 

 

 

 

Für 12 Monate geleistete Arbeit erhielt die  1. Vorsitzende von ihrer Stellvertreterin

ein süßes Präsent  mit leckeren Nougat - Spezialitäten.


Adventsfahrt 24.11. -25.11. 2016

Schloss Bückeburg

 

 

Am frühen Donnerstag morgen fuhren 44 LandFrauen und Gäste gut gelaunt in Richtung  Bückeburg im Weserbergland.

Fast schon traditionell findet bereits zum 15. Mal der Weihnachtszauber auf Schloss Bückeburg statt. Fürst Alexander zu Schaumburg – Lippe öffnet wieder das festlich dekorierte Schloss für die Besucher zum 11-tägigen Weihnachtszauber.

Es  ist ein beliebtes Ausflugsziel für alle Liebhaber der stimmungsvollen Weihnachtszeit.

Wir konnten die Weihnachtsstimmung vor der historischen Kulisse des prächtigen Schlosses genießen. Nach gut 3 -stündigem Aufenthalt ging es weiter in das Hotel Lippischer Hof, wo wir zum Abendessen erwartet wurden. Bei einem Gläschen Wein oder Bier ließen wir den erlebnisreichen Tag ausklingen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück hatten wir noch Gelegenheit  den Ort Elbrinxen zu erkunden.

Bevor die Gruppe die Heimreise antrat, bot sich noch Gelegenheit den Weihnachtsmarkt in Celle zu besuchen.

Alle waren von den zwei Weihnachtsmärkten total begeistert und nahmen einen Hauch von Weihnachten mit nach Hause.


Vortrag Bäcker Kolls 16.11.2016

44 interessierte LandFrauen und Gäste hatten sich im Dörpshus eingefunden um einen Vortrag über Brot " Handwerk oder Discounter " zu hören.

Bäckermeister Kolls aus Quickborn stellte ein umfangreiches  Brot - und Brötchensortiment vor, welches die LandFrauen auch verkosten durften und erklärte was gutes Brot ausmacht. Bereits die Auswahl der Rohstoffe ist für die Qualitätsansprüche grundlegend. Es wird viel Wert auf regionale Herkunft der Zutaten besonders bei Mehl und Milch gelegt.

Die meisten frischen Brote aus dem Supermarkt und Discounter kommen aus Fabriken, die Teig formen und auf Backstraßen halbfertig backen. Danach werden die Teiglinge schockgefrostet und tiefgekühlt an die Supermärkte geliefert. Erst dort backt man die Brote komplett auf. 

3200 verschiedene Brotsorten gibt es in Deutschland, so viele wie in keinem anderen Land. Handwerklich gebacken kann Brot eine wahre Köstlichkeit sein. Die deutsche Brotkultur ist als nationales Kulturerbe anerkannt. 

Dieser Vortrag war für die LandFrauen sehr informativ.Vom Bäckermeister gab es als kleine Überraschung für jeden noch ein leckeres Brot.

Als Dankeschön übergab die 1. Vorsitzende an den Bäckermeister und seinen beiden Assistentinnen Blumen und  ein Präsent aus der Region.

 


Erntefest 2. Oktober 2016

Auch in diesem Jahr  wurde traditionell das Erntefest in Holm gefeiert. Mehr als 2500 Besucher erfreuten sich an dem bunt geschmückten Festumzug. 

Im Rahmen des Bühnenprogramms wurde die Erntekrone  an den Bürgermeister Walter Rißler übergeben.

Highlight war wieder das Kuchenbufett der LandFrauen mit selbst gebackenen Torten und Kuchen, welches sehr schnell viele Abnehmer fand.


Frühstück "Cafe&Bleibe" 10.Sept.2016

Die Herbstsaison der LandFrauen startete in diesem Jahr mit einem Frühstücksbufett im " Cafe & Bleibe ". Die 1. Vorsitzende Heidi Kieselbach begrüßte 43 Gäste, darunter auch die Alleinunterhalterin Gerta Heykena aus Prisdorf.Die gebürtige Königsbergerin trug humorige Texte zum Schmunzeln und Lächeln in ihrer ostpreußischen Mundart vor.Die 74-jährige Prisdorferin hat sich vorgenommen, alte Tradition zu pflegen, um sie  für die Nachwelt zu erhalten. Seit 14 Jahren tritt sie auf. Die Gagen ihrer Auftritte spendet sie an unterschiedliche Tierschutzprojekte.


Tagesfahrt Heiligenhafen 17. 08.2016

In aller Herrgottsfrühe starteten 25 gut gelaunte Damen und Herren zu einer  Bustour an die Ostsee.Das erste Ziel war die Schinkenräucherei Braasch in Harmsdorf. Der Junior - Chef erwartete uns in der Räucherkate.

Wir erhielten einen kleinen informativen Vortrag über den Familienbetrieb, der bereits seit 330 Jahren besteht und über die Kunst wie aus einem Schweinehinterteil durch sorgfältige Vorbereitung ein leckerer Schinken entsteht.Die alte Räucherkate wird auch noch heute genutzt.

Wir konnten uns davon überzeugen, denn über uns hingen leckere Schinken und es roch köstlich. Nicht zuletzt dadurch, weil hier nur mit Buchenspäne geräuchert wird, wie Herr Braasch uns verraten hat. 

Die Möglichkeit zum Einkauf von Schinken, Wurst und anderen Köstlichkeiten bestand dann im angrenzenden Laden, was ausgiebig genutzt wurde. 

 

Das nächste Ziel war das Speiselokal " Alter Salzspeicher ", ein Fachwerkhaus aus dem Jahre 1587, war ursprünglich ein kirchliches Lager für Getreide.Im Gastraum war für uns eingedeckt, aber da das Wetter nicht schöner sein konnte, haben sich viele entschlossen, das Mittagessen draußen einzunehmen. Danach hatten wir noch Gelegenheit  Heiligenhafen zu erkunden oder aber ins nächste Eiscafe zu gehen und ein leckeres Eis zu essen.

Nun stand noch die letzte Etappe unserer Tour an. Es ging zum nahe gelegenen " Hof Hagen ".Im rustikalen Ambiente konnten wir uns Kaffee und Kuchen schmecken lassen. Am späten Nachmittag haben wir uns dann auf den Heimweg gemacht.Es war eine sehr schöne Sommertour.


Tagestour 21. Juni 2016

Ein Bus mit 55 fröhlich gestimmten Holmer LandFrauen,auch einige Männer darunter, machte sich am Dienstag auf den Weg an den Ostseefjord Schlei.

 

Hier machten wir eine zweistündige Fahrt mit dem  Raddampfer " Schlei - Princess" und ließen uns das kalt - warme Bufett schmecken.Der Raddampfer überzeugt durch seine außergewöhnliche Optik und das schöne Ambiente.

Die Landschaft an der Schlei, vom Wasser aus betrachtet, hält sehr viele schöne Ansichten bereit. 

Leider war die Fahrt viel zu schnell vorbei. Unser letzter Blick fiel auf die bekannten Heringszäune, bevor wir   der Raddampfer

verließen.

Aal - Peter in der Mitte, das Aalstechen war eine sehr alte Fangmethode, vor allem in kalten Eiswintern den Lebensunterhalt zu sichern
Aal - Peter in der Mitte, das Aalstechen war eine sehr alte Fangmethode, vor allem in kalten Eiswintern den Lebensunterhalt zu sichern

 

 

Anschließend ging es weiter nach Maasholm, einem kleinen idyllischen Fischerort, der bis heute seinen beschaulichen Charakter erhalten hat.

Der weitere Weg führte nach einem kleinen Ort an der Schlei, namens Lindaunis, wo die TV - Aufnahmen für den Fernsehfilm " Der Landarzt " aufgenommen wurden.26 Jahre war das Wohnhaus für die Patienten in " Deekelsen "erste Anlaufstelle.Im Landarzt - Haus erinnern heute noch Wandbilder an die Serie. Im einstigen Sprech - und Behandlugszimmer haben sich die LandFrauen dann Kaffee und Kuchen schmecken lassen, bevor die Heimreise angetreten wurde.

Es war ein höchst interessanter Tag. Es ist immer ein Gewinn, unsere Heimat besser kennen zu lernen. Und - es  gibt immer wieder Neues zu entdecken.


Fahrradtour 18. Juni 2016

Zur diesjährigen Radtour haben sich die Mitglieder des LandFrauenVereins Holm,darunter auch ein paar Ehemänner, auf ihre Fahrräder geschwungen. Bei teils bedecktem Himmel führte die 25-km lange Route zunächst zum Flugplatz Heist, weiter durch das Tävsmoor,

wo eine kleine Trinkpause eingelegt wurde. Weiter ging es dann nach Appen.Ziel war der

Erlebnisbauernhof  " Almthof "

Hier kamen noch weitere LandFrauen per PKW dazu, die sich eine Teilnahme an der langen Tour nicht zumuten wollten.

Hier ließen sie sich Kaffee und hausgebackenen  Kuchen gut schmecken.

Die Rücktour führte sie dann wieder nach Holm,zum im Mai eröffneten "Grill - Studio ". Hier wurden sie von Regina und Marc Hellmund begrüßt., die die Radler dann  mit Spezialitäten vom Grill und leckeren Beilagen verwöhnten. Nach gemütlichem Beisammensein klang dieser Tag dann aus.


Rhododendronblüte Hachmann 21. Mai 2016

Wie in jedem Jahr verwöhnten die Holmer LandFrauen die Besucher zur  Rhododendron - Hochblüte bei Hachmann mit leckeren selbstgebackenen Torten und Kuchen.

Ein Blütenmeer in allen Schattierungen von Rosa, Rot, Weiß, Gelb und Orange bot sich den Gartenliebhabern.Die üppige Blütenpracht ist einzigartig.Rund 50 % des Angebots stammt aus eigener Züchtung.

Bei sonnigem Maiwetter strömten die Besucher scharenweise durch den Schaugarten und ließen sich beraten oder gaben ihre Bestellung auf.


LandFrauenTag Neumünster 11.Mai 2016

" Regional oder International, Genuss oder Reue ?

Was wollen wir essen ? ......unter diesem Motto stand der diesjährige LandFrauenTag in Neumünster.

 

Ein Link zum Nachlesen: 

 


Modenschau in Eutin 27. April 2016

Bei typischem Aprilwetter starteten 36 Holmer LandFrauen zur LMK - Einkaufswelt nach Eutin um an der Prämiere  der ersten LMK Modenschau teilzunehmen.

Begrüßt wurden sie vom Geschäftsführer Andreas Booke und der Einkäuferin Silke Becker.

Bevor es Kaffee und Kuchen gab wurde den LandFrauen eine Modenschau präsentiert, die von  Mitarbeitern des Hauses durchgeführt wurde. 

 

 

Wie Profis schritten sie langsam über den Catwalk. Hier eine kleine Drehung links, dort eine Drehung rechts - so dass die Zuschauerinnen all die schicken Hosen, flotten Jacken, festlichen Kleider oder dekorativen Taschen von jedem Platz aus gut sehen konnten.

Anschließend konnte man sich in angenehmer Atmosphäre einmal umschauen oder Typ gerecht beraten werden. Es blieb noch genügend Zeit, um in Ruhe zu stöbern und natürlich zu kaufen, bevor wir uns mit Tüten bepackt wieder auf den Heimweg machten.


Schals und Tücher richtig binden 23.März 2016

Die Elmshorner Stilberaterin Andrea Paulsen zeigte den LandFrauen  wie man Tücher und Schals raffiniert oder dekorativ umlegt. Frau Paulsen hatte einen großen Koffer voller Tücher und Schals mitgebracht und auch unsere Teilnehmerinnen hatten jede Menge davon auf den Tischen liegen. Gekonnt wurden die mitgebrachten Schals und Tücher in Szene gesetzt. Sie zeigte den Teilnehmerinnen verschiedene Wege, die Tücher mit Kilt-Nadel, Gürtelschnalle oder auch nur mit einer einfachen Sicherheitsnadel zu drapieren und befestigen. 

Ob zu einer schlichten Tagesgarderobe oder für das elegante Abendoutfit : Tücher und Schals sind wahre Alleskönner und schaffen den Rahmen für einen perfekten Auftritt zu allen Gelegenheiten.

Die Teilnehmerinnen hatten viel Spaß und gingen mit vielen neuen Tricks, Tipps und Ideen nach Hause.


Jahreshauptversammlung  17. Februar 2016

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung konnte die 1. Vorsitzende Heidi Kieselbach fast 50 Mitglieder begrüßen, darunter auch die Kassenwartin Elke Möller und Uschi Lahann vom KreisLandFrauenVerband  Pinneberg und die Bürgermeisterin von Hetlingen Monika Rieckhof.Nachdem sich die Bürgermeisterin vorgestellt hat und ein paar nette Worte an die LandFrauen gerichtet hatte  , musste sie leider wegen eines Termins die Veranstaltung verlassen.

zum Vergrößern auf das Bild klicken
zum Vergrößern auf das Bild klicken

Nach einem gemeinsamen Imbiss folgten die Berichte der Vorsitzenden, der Schriftführerin und der Kassenwartin. Der Kassenbericht verlief zur Zufriedenheit aller, so dass dem Vorstand Entlastung erteilt wurde. Die Schriftführerin Uschi Lahann wies noch auf den Rückgang der Mitgliederzahlen hin. Auch wir merken den demographischen Wandel und das  sich das Engagement in Deutschland verändert.

" Wir hätten gern mehr junge Frauen im Verein - sie sind alle herzlich willkommen ." 

Eine Satzungsänderung wurde beschlossen, dass der Vorstand nur noch aus 5 Damen besteht.

In diesem Jahr mussten wir leider 6 Austritte und nur einen Neuzugang verbuchen.

Zur stellvertretenden Kassenprüferin wurde Lisa Reißmann gewählt

Unter anderem wurde die kreative Biene für die Landesgartenschau in Eutin vorgestellt. Ein Schwarm von 147 Bienen - Interpretationen werden dort zu sehen sein.


Bingo - Abend 19. Januar 2016

zum Vergrößern auf das Bild klicken
zum Vergrößern auf das Bild klicken

Wie in jedem Jahr hat das

Zahlenspiel " Bingo " einen

festen Platz im Veranstaltungs-

kalender des LandFrauenVereins Holm.

Diesmal kamen

45 Mitspielerinnen und ver-

brachten einen gemütlichen Abend in " Ladiges Gasthof "

Die 1. Vorsitzende Heidi Kieselbach übernahm die Spielleitung.

Sobald eine Spielerin eine komplette Reihe voll hatte, durfte sie sich über einen

der vielen Sachpreise freuen.

Den 1. Preis des Abends holte sich Lotti Wulff. Erfolgreichste Spielerinnen waren Annegret von Allwörden, die vier Spielrunden gewonnen hat.

Jeweils drei gewonnene Runden verzeichneten Christa Fischer und Gerda Martens.

Das Gesellschaftsspiel wurde durch einen Imbiss unterbrochen, damit auch Zeit für einen Klönschnack verblieb.

die Gewinner mit der 1. Vorsitzenden
die Gewinner mit der 1. Vorsitzenden

        Biene für die Landesgartenschau

 

Auch die LandFrauen des OV Holm und Umgebung beteiligen sich an der Aktion des LandFrauenverbandes Schleswig - Holstein auf der Landesgartenschau in Eutin.

Entworfen und gebaut wurde sie vom Ehemann einer LandFrau.

Entstanden ist eine freundliche wetterfeste Biene, die ein Hingucker wird.

Weit über 100 Vereine aus dem ganzen Land werden Bienen für eine Wiese am Südeingang der Gartenschau gestalten.

Diese wird am 30. April eröffnet.

Am 25. September, kurz vor Ende der Landesgartenschau wollen die LandFrauen ihre Bienen auf der NDR - Bühne für einen guten Zweck versteigern lassen.