Weihnachtsfeier 16.12.2014

 

60 LandFrauen trafen sich im " Cafe & Bleibe " um einen stimmungsvollen Abend zu genießen.

 

Der Begrüßungssekt tat gut und ließ das ungemütliche Wetter draußen vergessen.

 







Nach einem guten Essen




unterhielt Margret Federling die LandFrauen mit humorvollen Sketchen und lockte die Lachmuskeln der Zuhörer aus der Reserve.

Höhepunkt des Abends war das Schrottklappspiel. Jede der Damen hatte etwas Schrottiges in Zeitungspapier eingepackt und mitgebracht. Es wurde dann beim Würfeln ausgelost. Beim Auspacken wurde gejuchzt und gelacht. So hatten alle einen  fröhlichen Abend und man verabschiedete sich mit vielen lieben Weihnachts- und Neujahrswünschen.


Auftritt  Seniorenweihnachtsfeier 07.12.2014



Die Holmer LandFrauen


sorgten für viel Applaus

 

 

 

 

mit  ihrem Auftritt

 

 

 

 

" Stadt - und

 

LandFrauen "

 

 

bei der Senioren-

 

Weihnachtsfeier

 

der Gemeinde Holm


Tagesfahrt zum Kohlosseum 05.11.2014

Als erstes Ziel der Tagesfahrt war das im Dezember 2007 eröffnete Kohlosseum in Wesselburen. Hier wurden die LandFrauen von Martin Kehl begrüßt, dann folgte ein Rundgang durch das Kohlmuseum. Das noch urgetreu mit alten Holzbalken ausgestattete Museum  in der alten Fabrik gibt einen würdigen Rahmen für alles, was mit dem Wirtschaftszweig Kohl zusammenhängt. Es wurden bereits zahlreiche Ausstellungsstücke gesammelt, wie z.B.  Kohlpflanzmaschinen, Ackergeräte, Kohlschneidemaschinen, alte Holzsauerkrautfässer und vieles mehr. 

In der Krautwerkstatt stellte uns der Krautmeister und Lebensmitteltechniker Hubert Nickels Dithmarschen als größtes Kohlanbaugebiet Europas vor. Hier werden jährlich ca. 80 Millionen Kohlköpfe angebaut. Der Weißkohl wird auf eine ganz besonders schonende Weise in seiner Krautwerkstatt zu Sauerkraut verarbeitet. Großen Wert legt Nickels darauf, dass er nur besten BIO - Kohl aus Dithmarschen verwendet. Verschiedene Krautsalate gehören ebenfalls zur Produktpalette. Nach einem interessanten Vortrag durften wir Sauerkraut und die neuesten Salatkreationen probieren. Auch viele Cremes und Emulsionen aus Kohlsaft werden von Hubert Nickels kreiert. 

Nach der Verkostung hatten wir noch genügend Zeit , um uns auf dem angeschlossenen Bauernmarkt umzusehen und einzukaufen.

Danach ging es weiter nach Welt in Möllners Gasthof, wo den LandFrauen ein leckeres " Eiderstedter Bufett " serviert wurde. 

Weiter ging die Fahrt  nach Meldorf, wo wir den Dom besichtigen konnten.

Nach einem Plausch und netter Musik bei Kaffee und Kuchen im urigen  Kerzenhof in Schafstedt traten die LandFrauen die Heimreise an. Die einhellige Meinung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Ende dieser lehrreichen Kohlfahrt, es war eine gelungene Veranstaltung.

Erntefest 05.10.2014

Bei traumhaftem Wetter feierten die Holmer zu 19. Mal Erntedank.

Beim großen Festumzug waren die LandFrauen mit bunt geschmückten Fahrrädern vertreten.

Nach  der Ankunft auf dem Festplatz übergaben die LandFrauen die Erntekrone an den Bürgermeister.

Ein großes Highlight war das Kuchenzelt der LandFrauen. 

96  selbstgebackene Torten und Kuchen fanden sehr schnell ihre Abnehmer.


Frühstück mit Bibi Maaß 20.09.2014

Mit  einem Frühstücksbufett im " Lust auf Genuss" Partydienst Paulsen starteten die Holmer LandFrauen in die Herbstsaison. Die erste Vorsitzende Heidi Kieselbach begrüßte die Gäste, darunter auch Bibi Maaß, freie Journalistin und Leiterin der Theatergruppe Ellerau. Fast 50 Mitglieder freuten sich auf ihren Auftritt . Sie sprach zum Thema: " Botox ist auch keine Lösung ". Einen selbstironischen Blick  warf sie aufs eigene Spiegelbild und kommentierte diesen mit bittersüßen Gedanken einer Frau " Ü 50 " .

50, die erste Halbzeit ist geschafft, doch was kommt jetzt ? Der Abstieg oder der Anpfiff zur zweiten Halbzeit?

Mit fortgeschrittenem Alter hieße es hingegen, sich auf Werte wie positive Ausstrahlung und Humor zu besinnen, denn die wilden Jahre sind vorbei.

Auch als sie die Story mit dem Body-Shaper mit der besonderen Mimik darstellte, erinnerte das an den alten Werbeslogan " Mein Hüfthalter bringt mich um ".

Schwungvoll schnitt sie das Thema an, wie die erste Lesebrille, Anti - Aging - Cremes oder Botox und plauderte munter Bettgeschichten aus, denn " auch mit Falten kann man noch Sex haben "!

Mit großem Applaus für den unterhaltsamen Vormittag wurde sie von den Zuhörern verabschiedet.

 





Die 1. Vorsitzende

Heidi Kieselbach

bedankt sich bei Bibi Maaß

mit einer Kiste Holsteiner Äpfel.

NORLA  04.09. - 07.09.2014

Unter dem Motto

" LandFrau : modern - vernetzt - online "

präsentierte sich der LandFrauenverband auf der NORLA.

Der LandFrauenVerband ist das größte Frauennetzwerk im ländlichen Raum.

Facebook ist das größte soziale Netzwerk.

Es wird Zeit sich zu vernetzen.

Um die Gäste optimal einzubinden und die Facebookseite bekannt zu machen, gab es eine LandFrauen - Fotobox, in der sich die Besucherinnen und Besucher  porträtieren lassen konnten. Anschließend konnten die Fotos gegen einen kleinen Obulus ausgedruckt oder auch bei Facebook online gestellt werden. https://www.facebook.com/LandfrauenverbandSchleswigHolstein

Der Kreisverband Pinneberg hat in diesem Jahr am Eröffnungstag  04.09.2014 das LandFrauen - Cafe betrieben.


Fahrradtour 14. 6.2014

Von Sonnenschein begünstigt fand die traditionelle Radtour der Holmer LandFrauen statt. Es trafen sich 20 aktive Radler vor dem Haus der Gemeinde. Sie strampelten über Idenburg, zum alten Hetlinger Deich, dann zur Hetlinger Schanze, wo eine Trinkpause eingelegt wurde. Weiter ging es am Landesschutzdeich entlang zum Haseldorfer Hafen. Im Marsch - Cafe´Hohenhorst - dem Ziel der Ausfahrt - kamen weitere Landfrauen hinzu, die sich eine Teilnahme an der langen Tour nicht zumuten wollten.  Die LandFrauen ließen sich dort leckeren Kuchen und Kaffee satt gut schmecken. Weiter ging es für die Radler zum geplanten Grillfest ins " Cafe & Bleibe" in Holm. Der Wirt versorgte die LandFrauen mit köstlichem Grillfleisch und selbstgemachten Salaten. Es war ein gelungener Tag in netter Runde.


Tagestour 21.5.2014 "Jonny`s Cafe"

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen ging es für die Holmer LandFrauen nach Nordfriesland.Über Husum und Bredstedt führte die Tour nach Norstedt , mitten im Herzen von Nordfriesland ,wo allen ein herzlicher Empfang durch das Team von " Jonny`s Cafe bereitet wurde. Nach einem ausgiebigen Bratkartoffel - Bufett stellte sich Jonny als Reiseleiter zur Verfügung. Es ging mit dem Bus Richtung Lüttmoorsiel. Dort, direkt an der Nordseeküste, schauten die LandFrauen über den Deich und ließen sich den frischen Wind um die Nase wehen, bevor es weiter ging über Bordelum und zu vielen kleinen nordfriesischen Orten. Auf dem Damm, Reußenköge wurden die Halligen, wie Nordstrandischmoor gezeigt. Jonny brachte die Geschichte, so wie den Naturschutz, allen Beteiligten ein Stück näher. Zum Kaffee und selbstgebackenen Torten trafen alle wieder in Jonny`s Cafe in Norstedt ein. Als nächste Überraschung trat unter Jonny`s Leitung die Gruppe " Landlicht " , bestehend aus Evelyn ( Gesang) und Jonny Carstensen ( Gesang und Gitarre) sowie Kirsten Ponath ( Gesang und Flöte ) mit Musik und Sketchen auf.Die Darbietungen wurden in Plattdeutsch vorgetragen.Für alle Beteiligten war dies eine gelungene Überraschung, bevor die LandFrauen wieder gen Heimat aufbrachen.


Landfrauentag Neumünster 14.5.2014

"Europa - ein Dorf ? " unter diesem Motto stand der diesjährige LandFrauenTag in Neumünster.

Ein Link zum Ansehen im Internet:

 

Stephanie Hofschlaeger/pixelio
Stephanie Hofschlaeger/pixelio

Vortrag Mütter - Töchter 15.4.20124

Der LandFrauenVerein Holm u.U. hatte zum Vortag " Mütter und Töchter "  eingeladen. In der gut besuchten Veranstaltung in " Ladiges Gasthof "  setzte man sich mit dieser Fragestellung auseinander. Unter den Gästen waren auch Ilse Groth und Meike Behrmann von dem LandFrauenVerein  Elbdörfer, sowie Alwine Wind von den Wedeler LandFrauen.Referentin Rita Arnold aus Wilhelmsburg hielt einen Vortrag zu dieser  spannenden Fragestellung.Der Vortrag wurde zwischendurch unterbrochen in der eigene Erfahrungen ausgetauscht wurden. Die Mutter - Tochter - Beziehung ist eine Schlüsselbeziehung, die emotionale Abhängigkeit schafft und Ursache für verschiedenste Mütter - Töchter - Konflikte ist. Mutter ist mir gegeben, Mutter kann man sich nicht  aussuchen. Mütter und Töchter haben viele gleiche Erinnerungen aber ganz verschiedene Erfahrungen. Das die Verbindung Mutter/ Tochter nicht einfach ist, liegt auch daran, dass die Mutter  etwas auf die Tochter spiegeln  möchte, dass in der Erfahrungswelt der Tochter gar nicht vorhanden ist,da diese sich in einer anderen gesellschaftlichen Situation befindet als die Mutter.  Jede Mutter macht es so gut, wie sie es kann. Es ist wichtig, auch ein offenes Ohr, eine offfene Tür und ein offenes Herz zu bewahren und seiner Tochter und Mutter mit liebevoller Zuwendung zu begegnen.Es heißt  nicht umsonst . Starke Frauen haben meist auch starke Töchter.


Cafeteria bei Hachmann 12.4.2014

Zu Gast beim Rhododendronzüchter Nr.1 in Europa ist ein Team des LandFrauenVereins Holm gewesen. Zur Rhododendronvorblüte im Cabrioletgewächshaus engagierten sich die LandFrauen einen Tag lang als Kuchenverkäufer. Nach einem Spaziergang durch die farbenfrohe Blütenpracht führte der Weg vieler Besucher zum Kuchenbufett der Holmer LandFrauen mit selbstgebackenen Torten und Kuchen. Der 8000 Quadratmeter große Schaugarten der Baumschule ist  ein " Mekka " nicht nur für Rhododrendronliebhaber.


Modenschau Holsteinische Schweiz 19.3.2014

Pünktlich zum Frühlingsbeginn  starteten 45  Holmer LandFrauen zu einer Modenschau in die Holsteinische Schweiz. Erwartet wurden sie im Cafe " KASO "  in Malente zu einem Frühstück. Begrüßt wurden sie durch den Chef Volker Soost, der sie auch durch die Modenschau führte  und Martina Karg.

 Er machte deutlich, das jede Frau wertvoll  ist. Egal welche Größe oder Statur jemand hat, solange  wir uns mit allen unseren Ecken  und Kanten annehmen, werden wir uns wohl fühlen und dadurch stark und selbstbewusst auftreten. 3 Holmer LandFrauen , Heidi Kieselbach, Angelika Duwe und Pauline Körner präsentierten sich als  Models und führten Modisches für das Frühjahr vor. Klar,  waren die Frauen aufgeregt, fühlten sich aber nach dem ersten gemeinsamen  Auftritt sichtlich wohler.Die Damen haben den Gästen ausschließlich tragbare Mode vorgeführt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen hatten die LandFrauen  genügend Zeit sich mit der neuen  für sich passenden Frühjahrsmode anzufreunden.Anschließend ging es weiter nach Grebin. Bevor  es Kaffee und Kuchen gab, wurde Bingo gespielt. Drei Holmer LandFrauen Waltraud Vollendorf, Christa Fischer und Irene Czepat hatten das  große Glück Sachpreise entgegen zu nehmen. Vor der Heimreise wurden Wurstspezialitäten aus Norddeutschland vorgestellt, die nach einer Kostprobe auf den Heimweg mitgenommen werden konnte. Es war ein gelungener Tag, der allen Beteiligten viel Freude bereitet hat.


Jahreshauptversammlung 11. Februar 2014

Die  Jahreshauptversammlung des LandFrauenVereins Holm u.U. erfreute sich regen Zuspruchs. Mehr als die Hälfte der Mitglieder konnte die 1. Vorsitzende Heidi Kieselbach in Ladiges Gasthof begrüßen.Unter den Gästen waren auch die Kreisvorsitzende Maren Ahrens und die Kassenwartin  Annegret Haß vom KreisLandFrauenverband. Nach der Begrüßung wurde den LandFrauen ein leckerer Bratapfel serviert. Unterhaltsam vorgetragen wurde der Tätigkeitsbericht von der 1. Vorsitzenden Heidi Kieselbach. Anschließend verlas Uschi Lahann den Jahresbericht, der zahlreiche Aktivitäten des  Vereins in Erinnerung brachte. Es folgte der Kassenbericht, vorgetragen von Inge Hatje. Nach dem Bericht der Kassenprüferin und der Entlastung des Vorstandes wurde eine neue Kassenprüferin gewählt. Die Wahl fiel  auf Helga Warncke. Des weiteren ging es um die Erhöhung des Mitgliederbeitrages. Die anwesenden Mitglieder haben sich für einen Beitrag von €  25,-- ab 2015 einstimmig ausgesprochen. Dazu erläuterte die Kreisvorsitzende Maren Ahrens, das diese Erhöhung überlebensnotwendig ist. Nicht das schlechte Wirtschaften sei das Problem, sondern sinkende Mitgliederzahlen: etwa 500 jährlich in den vergangenen Jahren.


Bingo - Abend 21. Januar 2014

Traditionell bildet der Bingo - Abend den Auftakt im Jahresprogramm des LandFrauenVereins Holm u.U. Fast 50 Mitglieder hatten sich in " Ladiges Gasthof" eingefunden. Die 1. Vorsitzende Heidi Kieselbach übernahm die Spielleitung. Den 1. Preis  gewann Inge Hatje. Gewinner des Abends waren Ulla Kröger und Hildegard Hohmann. Sie konnten gleich dreimal einen Sachpreis für eine komplette Zahlenreihe abholen.   Das Gesellschaftsspiel wurde durch einen Imbiss unterbrochen, damit auch Zeit für einen Klönschnack verblieb.